Spanien: Was muss ich bei meiner Einreise beachten?

Info zu Reisebeschränkungen

Aktuelle Reisewarnung für deutsche Gäste

Das Auswärtige Amt (Deutschland) hat entschieden, für Gesamt-Spanien (ab 20.12.2020 inkl. Kanarischen Inseln) eine Reisewarnung auszusprechen.

Wenn Du Dich aktuell in Spanien im Urlaub befindest, kannst Du Deinen Urlaub ganz regulär fortsetzen, musst Dich allerdings ...

  • vor der Einreise in Deutschland (Rückreise) verpflichtend registrieren und einen Nachweis darüber mitführen,
  • nach Einreise in Deutschland unmittelbar an Deinen Zielort begeben und
  • häuslich absondern (Quarantäne).

Weitere Infos hierzu findest Du auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aktuelle Reisewarnung für österreichische Gäste

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 wird vor Reisen nach Spanien (Festland) sowie den Balearen und Kanaren gewarnt.

Für das Spanische Festland sowie die Inseln, Mallorca, Ibiza und Menorca werden Reisen bis zum Abreisedatum 31. Januar 2021 abgesagt. Sollte Deine Reise davon betroffen sein, wirst Du von uns informiert.

 

Einstufung Risikogebiet für Schweizer Gäste

Das gesamte Land Spanien wurde als Risikogebiet erklärt. Daher besteht bei der Rückreise von Spanien in die Schweiz eine Quarantänepflicht.

Für das Spanische Festland sowie die Inseln Ibiza und Menorca werden Reisen bis zum Abreisedatum 31. Januar 2021 abgesagt. Sollte Deine Reise davon betroffen sein, wirst Du von uns informiert.

 

Infektionslage


Fallzahlen zu den kanarischen Inseln zeigen wir im Detail hier.

 

Einreise

  • Testpflicht: Für Einreisen benötigst Du einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Kinder unter 6 Jahren müssen keinen Test machen. Bitte kümmere Dich eigenständig und rechtzeitig vor Einreise um die benötigten Dokumente und führe die offizielle Dokumentation des negativen PCR-Tests auf Deiner Reise mit Dir. Kontrollen der Dokumente erfolgen vor Einreise durch das Personal für Gesundheitskontrolle am Flughafen.
  • Online-Anmeldepflicht: Flugreisende müssen ein Formular im Spain Travel Health-Portal zur Gesundheitskontrolle ausfüllen, das einen QR-Code erzeugt, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Das Testergebnis muss frühestens 48 Stunden vor Ankunft in das Online-Anmeldeformular eingetragen werden, das man unter https://www.spth.gob.es aufrufen kann - wie das genau funktioniert, zeigen wir Dir hier. Bitte beachte, daß Falschangaben im Formular zu Strafen zwischen 3.000 - 60.000 Euro führen können. Ein darüber zugewiesener QR-Code (Quick Response Code, vergleichbar mit einem Barcode) muss bei Einreise vorgezeigt werden. Wir empfehlen, den QR-Code auszudrucken.
  • Bei Ankunft müssen Kontaktdaten hinterlegt werden
  • Es muss mit Gesundheitskontrollen inklusive Temperaturmessungen gerechnet werden
  • Auf den Inseln besteht die grundsätzliche Pflicht, die spanische Corona-App „Radar COVID“ zu aktivieren und diese frühestens 15 Tage nach Urlaubsrückkehr zu deaktivieren - sofern Dein Smartphone diese App unterstützt.

Kanaren:

  • Sofern Du aktuell kurz vor Deinem Urlaub auf den Kanaren stehst: Das deutsche Auswärtige Amt hat eine Reisewarnung für die Kanarischen Inseln ausgesprochen, die seit dem 20.12. gilt, weshalb wir uns mit Dir telefonisch oder per Email in Verbindung setzen. Du kannst uns auch gerne proaktiv kontaktieren.
  • Da die Deutsche Bundesregierung bestätigt hat, dass eine Reisewarnung kein Reiseverbot ist, bieten wir weiterhin die Möglichkeit an, trotz Reisewarnung auf die Kanaren zu fliegen. Leider werden die einzelnen Inseln nicht separat betrachtet, da Inseln wie Gran Canaria, Lanzarote oder Fuerteventura weit unterhalb der 50er 7-Tage-Inzidenz liegen (RKI Grenzwert für ein Risikogebiet). Wir aktualisieren hierzu regelmäßig die Inzidenzzahlen der Kanaren, damit Du Dir selbst ein Bild machen kannst. Die Inzidenz der einzelnen Inseln haben wir Dir in einem PDF-Dokument aufbereitet.

 

Hygieneregeln und Beschränkungen vor Ort

Beschränkungen in Spanien und auf den Inseln

  • Für ganz Spanien wurde am 25.10.2020 der Alarmzustand ausgerufen, der zunächst bis 09. Mai 2021 gilt. Dieser ermöglicht den autonomen Gemeinschaften, abhängig von der Infektionslage z.B. nächtliche Ausgangssperren zu verhängen, Zusammenkünfte zu begrenzen und Bewegungsbeschränkungen durchzusetzen.
  • Die entsprechenden Regelungen für das spanische Festland sind hier aufgeführt.
  • Vom 13. bis zunächst 30. Januar 2021 gelten auf Mallorca und Ibiza die folgenden Einschränkungen:
    • nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 6 Uhr.
    • Bars, Cafés und Restaurants sind geschlossen. Außer-Haus-Verkauf ist bis 22 Uhr, Lieferservice bis 24 Uhr gestattet.
    • Geschäfte müssen, mit Ausnahme derer, die den für den Lebensunterhalt notwendigen Bedarf sicherstellen, um 20 Uhr schließen. Einkaufszentren, Kaufhäuser, Baumärkte und Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von mehr als 700 m² (Ibiza 400 m²) sind geschlossen. Davon ausgenommen sind Supermärkte.
    • Private Treffen sind auf Mitglieder des eigenen Hausstands beschränkt.
    • Auf Menorca und Formentera gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 0 bis 6 Uhr. Bars und Restaurants sind im Außenbereich geöffnet, im Innenbereich mit 30 bis 50 % Kapazität. 
  • Auf Menorca und Formentera gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 0 bis 6 Uhr. Bars und Restaurants sind im Außenbereich geöffnet, im Innenbereich mit 30 bis 50 % Kapazität. 

  • Auf allen Kanarischen Inseln gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 0 bis 6 Uhr.
  • Für Teneriffa gilt zusätzlich: Die Innenbereiche von Bars und Restaurants bleiben geschlossen (Ausnahme: Hotels), die Außenbereiche dürfen höchstens zu 50% besetzt werden.

 

Hygieneregeln:

  • Bitte beachte, dass es regionale Abweichungen geben kann. Bitte informiere Dich daher immer tagesaktuell beim spanischen Gesundheitsministerium und der spanischen Regierung sowie bei der jeweiligen Autonomen Gemeinschaft.

  • Es besteht Maskenpflicht an öffentlichen Orten, an denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Öffentliche Verkehrsmittel stehen reduziert zur Verfügung
  • Der Mindestabstand beträgt 1,5 Meter
  • Es besteht ein Versammlungsverbot
  • Für spezielle Hygienemaßnahmen während deines Aufenthaltes in deinem Hotel kannst du dich auf der Website deines Hotels informieren.  

Weitere, allgemeine Informationen findest du auch unter der Frage "Was muss ich bei meiner Anreise und im Urlaubsgebiet beachten?".

War dieser Beitrag hilfreich?