Dubai / Vereinigte Arabische Emirate: Was muss ich bei meiner Einreise beachten?

Info zu Reisebeschränkungen

Das Auswärtige Amt (Deutschland) hat entschieden, für die Vereinigten Arabischen Emirate eine Reisewarnung auszusprechen. Landesweit beträgt die Inzidenz weit mehr als 200 Fälle pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb die Vereinigten Arabischen Emirate als Gebiet mit besonders hohem Infektionsrisiko (Hochinzidenzgebiet) eingestuft sind.

Informationen zu Regelungen zur Rückkehr nach Deutschland nach einem Aufenthalt in einem (Hoch-) Risikogebiet findest du hier.

 

Infektionslage

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind weiterhin von COVID-19 betroffen. Die Zahl der Neuinfektionen liegt bei mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb die Vereinigten Arabischen Emirate als Risikogebiet eingestuft sind.

Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten die Nationale Katastrophenschutzbehörde sowie das Statistikamt der Vereinigten Arabischen Emirate.

 

Einreise

Die Flugverbindungen sowie Einreise- und Testvorschriften können sich für die Vereinigten Arabischen Emirate aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie schnell ändern.


Ausländische Reisende, die einen kurzfristigen Aufenthalt in den Vereinigten Arabischen Emiraten anstreben (z.B. Touristen oder Geschäftsleute), können einreisen, sofern sie die allgemeinen Einreisevoraussetzungen erfüllen:

  • Nachweis einer Auslandsreisekrankenversicherung
  • PCR Test:
    • Grundsätzlich müssen Reisende bei Ankunft in den VAE einen negativen PCR-Test vorlegen, der maximal 72 Stunden vor Abflug vorgenommen wurde. Das Testergebnis ist ausgedruckt in englischer oder arabischer Sprache mitzuführen, digitale Zertifikate und SMS werden zum Nachweis nicht akzeptiert. Kinder unter 12 Jahren, Behinderte und VAE Staatsangehörige sind von dem Testerfordernis ausgenommen.
    • Die bisherige Regelung, dass auch vor Ort bei Ankunft PCR Tests gemacht werden können, gilt ab dem 16.01.2021 nicht mehr.  An einigen deutschen Flughäfen gibt es Anbieter mit sehr kurzfristig verfügbaren PCR Schnelltests.
    • Alle Reisenden, die in Dubai einreisen wollen (einschließlich „Residents“), müssen von allen Abflugorten beim Check-in einen negativen PCR-Test nachweisen. Kinder unter 12 Jahren, Behinderte und VAE Staatsangehörige sind von der Testerfordernis ausgenommen. Für Passagiere, die aus bestimmten Ländern abfliegen, findet bei Ankunft am Flughafen Dubai ein weiterer PCR-Test statt.
    • Reisende, die aus Deutschland nach Abu Dhabi fliegen, müssen beim Check-in am ausländischen Abflughafen einen negativen PCR-Test vorlegen. Der Abstrich darf längstens 72 Stunden vor dem Abflug vorgenommen worden sein (kürzere Fristen gelten ggfs. für andere Abflugorte). Das Testergebnis ist ausgedruckt in englischer oder arabischer Sprache oder der Sprache des Abflugorts mitzuführen. Kinder unter zwölf Jahren und Personen mit Behinderungen sind von dem Testerfordernis ausgenommen.
    • Bei Einreise am Flughafen Abu Dhabi findet verpflichtend ein weiterer PCR-Test statt. Kinder unter zwölf Jahren und Personen mit Behinderungen sind von dem Testerfordernis ausgenommen. Die Test- und Quarantänebestimmungen nach der Einreise in Abu Dhabi sind vom jeweiligen Abflughafen bzw. Impfstatus abhängig. Im Ausland verabreichte Impfungen werden in der Regel nicht anerkannt. Touristen und Geschäftsreisende, die direkt aus Deutschland einreisen, unterliegen derzeit keiner Quarantänepflicht, müssen allerdings am sechsten und zwölften Tag ihres Aufenthaltes einen PCR- Test durchführen lassen.
      Im Falle einer Quarantänepflicht müssen sich Reisende nach der Einreise in häusliche oder Hotel-Quarantäne begeben.
    • Während der Quarantäne muss ein GPS-Tracking Armband getragen werden, das den Reisenden am Flughafen angelegt wird. Ausgenommen von der Armbandpflicht sind Personen unter 18 und über 69 Jahren.
    • Die Quarantäne darf nicht verlassen werden, auch nicht zu einer frühzeitigen Rückreise nach Deutschland.

Jetzt Urlaub in Dubai buchen

Hygieneregeln

  • Die emiratischen Sicherheitsbehörden fordern dazu auf, streng auf sozialen Abstand und die Einhaltung der Hygieneregeln zu achten.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit ist obligatorisch.
    Zuwiderhandlungen werden geahndet.

Empfehlungen:

Sei bei allen Reisen weiterhin besonders vorsichtig und beachte die fortlaufend aktualisierte Infobox zu COVID-19/Coronavirus Beim Auswärtigen Amt. Achte bei einem Aufenthalt in bzw. einer Rückreise aus einem Risikogebiet auf die gültigen Einreisebeschränkungen wie Anmelde-, Nachweis- und ggf.
Quarantäneregelungen. Achte auf die Einhaltung der AHA-Vorschriften und befolge zusätzlich die Hinweise lokaler Behörden. Bei Verstößen gegen die Hygienevorschriften können hohe Geldstrafen verhängt werden. Informiere dich über detaillierte Maßnahmen und ergänzende Informationen der Regierung der VAE und den zuständigen Behörden. Informiere dich rechtzeitig vor deinem Flug bei deiner Fluggesellschaft über die aktuellen COVID-19-Testerfordernisse für Reisen in die VAE und von den VAE ins Ausland oder für Transitreisen über die Flughäfen Abu Dhabi und Dubai. Bei COVID-19-Symptomen oder Kontakt mit Infizierten kontaktiere bitte umgehend telefonisch die VAE Gesundheitsbehörden (Notfalltelefon +971 800 11111) oder die Dubai Health Authority (Notfalltelefon +971 800 342). Bitte beachte, dass Reisende, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde oder die sich in engem Kontakt mit einer infizierten Person befunden haben, damit rechnen müssen, auf eigene Kosten in Quarantäne eingewiesen zu werden. Dies gilt auch für symptomfreie Personen. Eine Rückreise nach Deutschland ist erst nach Ende der Quarantänepflicht möglich.

Weitere jeweils aktuelle Infos findest du auch auf den Seiten des Auswärtigen Amts.

Urlaubsangebote für deine Reise nach Dubai findest du hier.

War dieser Beitrag hilfreich?