Geänderte Reiseregeln in der EU ab 01. Februar 2022

Die Mitgliedstaaten der EU haben sich ab 01.02.2022 auf einheitliche Reiseregeln innerhalb der EU geeinigt. Im Folgenden beschreiben wir die Regeln - bitte informiere dich aber trotzdem noch auf unseren jeweiligen länderspezifischen Hilfeseiten, ob die Regeln auch von dem jeweiligen Land bereits umgesetzt werden, oder ob aufgrund der teilweise hohen Inzidenzen in den jeweiligen Ländern derzeit noch davon abgewichen wird. 

Zukünftig ist ein gültiger Impf-, Test oder Genesenennachweis wichtig für Reisen innerhalb der EU. Grundsätzlich soll es keine zusätzlichen Reisebeschränkungen für InhaberInnen des digitalen COVID-Zertifikats der EU geben. Geimpfte oder Genesene brauchen dann für die Einreise in ein anderes EU-Land keinen zusätzlichen PCR- oder Antigen-Test mehr. Der Nachweis des Status erfolgt über das COVID-Zertifikat der EU, in Deutschland beispielsweise über den QR-Code in der Corona-Warn-App. Gebiete, die besonders stark vom Virus betroffen sind, sollen weiterhin von den Lockerungen ausgenommen werden.

 

Regelungen für Geimpfte
Geimpfte dürfen sich ab Februar in der EU frei bewegen. Bei der Einreise in andere Länder muss nur ein digitales COVID-19-Impf-Zertifikat vorgelegt werden, d.h. die Testpflicht entfällt.

Der Impfstatus ist gültig, wenn

  • die Impfung mit einem in der EU zugelassenen oder einem von der WHO oder nationalen Behörden anerkannten Impfstoff vorgenommen wurde (z.B. Novavax, was demnächst auch in Deutschland verimpft werden soll).
  • wenn du eine Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten hast oder die Grundimmunisierung (Zweitimpfung) mindestens 14 Tage und maximal 270 Tage zurückliegt.

 

Regelungen für Genesene

Personen, die genesen sind und bei denen die Infektion weniger als 180 Tage zurückliegt, dürfen in der EU ebenfalls frei reisen. Diese Regelung unterscheidet sich von der in Deutschland geltenden Regel, bei der der Genesenen-Status lediglich für drei Monate gültig ist.

 


Regelungen für Ungeimpfte
Sofern du nicht geimpft bist bzw. du nicht geboostert bist und deine Grundimmunisierung erst kürzlich erfolgt ist (< 14 Tage) oder schon länger zurückliegt (> 270 Tage), muss bei Einreise in das Urlaubsland

  • ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der maximal 72 Stunden alt ist oder
  • ein negativer Antigen-Schnelltest vorgelegt werden, der maximal 24 Stunden alt ist.

 

Ausnahmeregelungen

Diese oben genannten Regeln gelten für alle ab einem Alter von 12 Jahren. Ausnahmen gibt es für...

  • Kinder unter 12 Jahren - diese dürfen ohne gültiges Impfzertifikat reisen,
  • Angestellte in der Logistik,
  • Seeleute,
  • Patienten, die aus medizinischen Gründen zwingend reisen müssen, sowie
  • Menschen, die in Grenzregionen leben und hin und wieder die Landesgrenzen passieren müssen.

Solltest du zu einer der letztgenannten Gruppen gehören, informiere dich bitte vor der Reise, wie die genaue Regelung für dich aussieht.

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?